FF Heufurth - 3.029 Stunden im Dienste der Feuerwehr

Kommando mit Bürgermeister und FM Werner Weigl

v.l.n.r.: FM Werner Weigl, Bgm. Friedrich Schechtner, Kdt. BR Reinhard Scheichenberger, 2. Kdt.Stv. BI Alexander Brand-Hochrainer, Verwalterin V Doris Woletz, 1. Kdt.Stv. BI Thomas Stiepani © FF Heufurth

Am Samstag, dem 27. Jänner 2024, fand die Jahreshauptversammlung der FF Heufurth statt. Kommandant Reinhard Scheichenberger begrüßte 22 anwesende Mitglieder sowie Bürgermeister Friedrich Schechtner.
 
 Im Zuge der Versammlung blickten wir auf das vergangene Jahr 2023 zurück. Hier einige interessante Fakten:
 
 ➺ Nach langen und intensiven Vorbereitungen konnten wir unser neues Feuerwehrfahrzeug (HLF1-W) im Frühjahr in den Dienst stellen.
 
 ➺ Wir standen 3.029 Stunden im Dienste der Feuerwehr, davon brachten wir 406 Stunden für Übungen auf. 
  
 ➺ Es gab 4 Gesamtübungen und wir nahmen an 4 Funkübungen und jeweils einer Atemschutzübung, Branddienstübung, Bewerbsübung, Technische Übung, Waldbrandübung und KHD-Übung teil.
  
 ➺ 15 Schulungen wurden besucht und 9 Mitglieder mit B-Lenkerberechtigung absolvierten die Ausbildung zum Lenken unseres neuen HLF1-W mit 5,5 to.
 
 ➺ 4 Mitglieder legten die Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz (APTE) in Bronze und ein Mitglied in Silber ab.
 
 ➺ Im Laufe des Jahres durften sich 2 Feuerwehrmitglieder über eine Auszeichnung freuen (1x 40- jähriges Ehrenzeichen und 1x ÖBFV 1. Klasse).
 
 OLM Beate Enzfelder berichtete über die Tätigkeiten in der Feuerwehrjugend Hardegg. 18 Jugendliche sind mit großem Spaß dabei, 2 Mitglieder wurden von der FJ in den aktiven Dienst gestellt. Der Schwerpunkt lag im vergangenen Jahr darauf alle Feuerwehren im Gemeindegebiet kennenzulernen.
 
 PFM Werner Weigl wurde im Zuge der Jahreshauptversammlung zum FM befördert. Dazu gratulieren wir sehr herzlich. 
 
 
 

31.01.2024